Krisenmanagement

Vorgehen

Digitales Kommunikationszeitalter, Medienkompetenz (Mediennutzung), interkulturelle Kompetenz, Social Media und Privatsphäre. Das ist eine Auswahl an wesentlichen Stichwörtern, die man im Auge behalten sollte, wenn man heutzutage über Krisenmanagement spricht. Vor zwanzig Jahren war alles anders, weil im realen Leben alles nicht so schnell geht, wie im virtuellen.  

Heute stehen die Beziehungen unter Stress. Das heisst auch, dass Krisenmanagement bei der Prävention im Internen beginnt. Das bedeutet hier interne Kommunikation, interne Ausbildung, interne Vorbereitung auf die Mediennutzung, die Entwicklung von Medienkompetenz für jeden Mitarbeiter und jede Führungskraft.  Das Team muss proaktiv sein und gleichzeitig bereit sein, schnell zu reagieren und jeden Moment Missverständnisse zu verhindern, die durch Fake News oder Firmenfehler verursacht werden.  

Das Problem soll gelöst werden, sobald es auftaucht. Das ist eine Herausforderung, und es macht unser Leben als KrisenmanagerInnen schwieriger und gleichzeitig auch herausfordernder. Die digitalen Fußabdrücke können gegen jeden einzelnen verwendet werden.  Jeder muss bereit sein, eine glaubwürdige Beziehung zu den Stakeholdern anzustreben.  

Weiterbildung erachte ich als wichtiges Thema im Kontext des Krisenmanagements. Beispielsweise Medientraining für Sprechpersonen und Mitarbeiter. Wenn Mitarbeiter aktiv in Social Media sind, ist es notwendig über die Privatsphäre und die Ausrichtung an den Unternehmensstrategien nachzudenken und zu sprechen. 

Das Unternehmen zeigt am besten den Stakeholdern, wie es funktioniert, öffnet ihre Türen um die Presse, Forscher und Gemeinschaften willkommen zu heissen. Außerdem ist es empfehlenswert solche Gemeinschaften aufzubauen. 

Mein Motto ist, dass Leistung nicht auf den Erfolg eines Einzelnen ausgerichtet ist, sondern auf die Vernetzung vieler Seiten. Daran glaube ich, wenn ich an Krisenmanagement arbeite. 

Leistungen

N

Krisenmanagement im Präventionsprozess

N

Aufbau des internen Vertrauens als Prozess

N

Verständnis und Strukturierung der Kommunikation mit Stakeholdern

N

Community Building - Entwicklung von strategischen Beziehungen mit Stakeholder

N

Entwicklung der internen Ausbildung für Krisensituationen

Branchen

Erfahrung in den Branchen

N

Öl-Konzern

N

KMUs

N

Bildungsinstitutionen

N

Transportunternehmen

N

öffentlicher Verkehr

Honorierung 

Die Honorierung basiert auf der für die Bearbeitung der Aufgabenstellung verwendeten Zeit und allfälligen damit zusammenhängenden notwendigen Auslagen. Auf Anfrage stelle ich Ihnen gerne eine Offerte zu.

"Das Thema und die Zusammenarbeit von den Trainern hat mir sehr gut gefallen. Es hat mir auch gefallen, dass die Teilnehmerinnen sehr aktiv waren und im Chat auf die Fragen der Trainer eingegangen sind. Es war sehr interaktiv, obwohl der Kurs virtuell war."

"Mir hat das Seminar vor allem geholfen, Konflikte allgemein als Chance zur Diskussion zu sehen."

"Delivered over online meeting, scheduled over the lunch, topic which fit perfectly to the situation."

"The trainer was great, although it was online, it was interactive allowing people to speak and ask questions"

"Mrs. Wüthrich also volunteered to help others and can understand complex problems as well as explain then understandably. She is a creative mind and also showed remarkable problem solving ability"

Kontakt

Mercury Brain GmbH

Am Gulmenbach 3
8820 Wädenswil

Leistungen

Öffentlichkeitsarbeit

Krisenmanagement

Mediation

Forschung

Datenschutz

Datenschutz

Impressum